Landkreis Osnabrück: Kooperation mit Glasfaser Nordwest für schnelles Internet

Der Landkreis Osnabrück hat eine Kooperationsvereinbarung mit dem Telekommunikationsunternehmen Glasfaser Nordwest unterzeichnet. Ziel der Zusammenarbeit ist es, den eigenwirtschaftlichen Glasfaserausbau im Landkreis möglichst schnell weiter voranzutreiben.

Landrätin Anna Kebschull und Andreas Mayer, Geschäftsführer von Glasfaser Nordwest, bei der Unterzeichnung des Kooperationsvertrags. (Foto: Landkreis Osnabrück)

Landrätin Anna Kebschull und Andreas Mayer, Geschäftsführer von Glasfaser Nordwest, bei der Unterzeichnung des Kooperationsvertrags. (Foto: Landkreis Osnabrück)

Während sich Glasfaser Nordwest darauf konzentriert, die Netzinfrastruktur in der Region bereitzustellen, engagiert sich der Landkreis Osnabrück für beschleunigte behördliche Verfahren bei Genehmigungen und unterstützt das Telekommunikationsunternehmen bei der Zusammenarbeit zwischen Kommunen und Behörden.

Glasfaser Nordwest baut zur Zeit in 105 Gebieten des Landkreises aus. Rund 100.000 Haushalte und Unternehmen sollen künftig von der schnellen Glasfaserinfrastruktur profitieren.

Landrätin Anna Kebschull freut sich über die Zusammenarbeit und betont die Bedeutung einer flächendeckenden Versorgung mit Glasfaseranschlüssen für die wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung von Städten und Gemeinden. „Mit dieser Kooperation senden wir ein wichtiges Zeichen aus, wie sich der flächendeckende Glasfaserausbau nicht nur im Landkreis Osnabrück, sondern in der gesamten Nordwest-Region beschleunigen lässt“, erklärt Sascha Zink, Leiter Kommunales & Wohnungswirtschaften von Glasfaser Nordwest.

Hier lesen Sie mehr.