Förderbescheide über 2,2 Millionen Euro für den Landkreis Emsland

Staatssekretär Stefan Muhle überreichte am Freitag, den 12.06.2020, Förderbescheide über 2,2 Millionen Euro für den geförderten Breitbandausbau des Landkreises Emsland, im Meppener Kreishaus. Landrat Marc-André Burgdorf nahm die Bescheide für acht Anträge entgegen. „Alle unsere Anträge sind in dieser Förderrunde berücksichtig worden. Mit der Freude über diese Zuwendungen ist auch ein herzlicher Dank an das Land Niedersachsen verbunden“, sagt Burgdorf.

„Mit unserer Ausbauoffensive wollen wir erreichen, dass alle Niedersachsen die bestmögliche digitale Infrastruktur bekommen. Gewerbegebiete, Schulen und Krankenhäuser stehen dabei ganz besonders im Fokus. Denn schnelles Internet ist die wesentliche Voraussetzung für eine digitale Zukunft“, sagt Staatssekretär Muhle.

Die Ausbaugebiete umfassen 1.384 Adressen in Gewerbegebieten sowie sechs Schulen und Krankenhäuser, die alle mit Glasfasern bis in das Gebäude (FTTB) angeschlossen werden. Die öffentliche Hand schließt bei diesem Ausbauprojekt eine Wirtschaftlichkeitslücke in Höhe von rund 12,2 Millionen Euro. Dafür fließen neben den Landesmitteln in Höhe von 2,2 Millionen Euro, Bundesmittel in Höhe von 6,2 Millionen Euro sowie ein Eigenanteil von Landkreis und Kommunen von 3,8 Millionen Euro.

Der Landkreis Emsland setzt den Breitbandausbau mit mehreren Projekten bis voraussichtlich 2021 um. Alles in allem werden am Ende über 111 Mio. Euro an Bundes-, Landes- und kommunalen Mitteln für den Breitbandausbau im Landkreis Emsland investiert worden sein.