Breitbandförderung: Neue GIS-Nebenbestimmungen

Sowohl der Projektträger der Bundesförderung, atene KOM, als auch das Niedersächsische Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz haben neue GIS- Nebenbestimmungen (GIS-NBest) bekannt gegeben.

Platzhalter - kein Bild vorhanden

Für Projekte im Bundesförderprogramm wurden neue GIS-NBest veröffentlicht, diese tragen die Versionsnummern 3.2 und 4.1.

Eine der wesentlichen Änderungen ist die Abfrage von Informationen zur Mitverlegung von Leerohren im Rahmen des geförderten Breitbandausbaus.

Wird bei der geförderten Maßnahme eine Mitverlegung durch einen Dritten oder eine sog. Eigenmitverlegung durch das geförderte Unternehmen durchgeführt, ist diese Information nun zu übermitteln. Außerdem wurde eine zusätzliche Version, die ergänzende Informationen aufnimmt, veröffentlicht. Nach dieser Version kann freiwillig ergänzend dokumentiert werden. Dementsprechend heißt diese Version 4.1 fakultativ und ist zusammen mit den oben genannten Versionen auf der Website des Projektträgers zu finden.

Speziell für die Projekte in Niedersachsen, die über ELER und GAK gefördert werden, sind neue GIS-NBest des Niedersächsischen Ministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz veröffentlicht worden. Diese GIS-NBest in der Version 4.1a können Sie hier herunterladen. Diese Nebenstimmungen sind relevant für die Landkreise in Niedersachsen, die im Wirtschaftlichkeitslückenmodell ausbauen und ELER- oder GAK-Förderung in Anspruch nehmen.