Geförderter Breitbandausbau im Landkreis Friesland beginnt

In Jever fand am 22.11.2019 der erste Spatenstich zum geförderten Breitbandausbau im Landkreis Friesland statt. 

Sieben Personen mit Spaten in der Hand

In Jever fand am 22.11.2019 der erste Spatenstich zum geförderten Breitbandausbau im Landkreis Friesland statt. Neben dem Landrat des Landkreises Friesland, Sven Ambrosy, griffen der Staatssekretär im Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung, Stefan Muhle, Bernd Pauluschke, Kreistagsvorsitzender, Markus Sobotta, atene KOM GmbH, Ludwig Kohnen, Geschäftsführer EWE TEL GmbH, Rolf Neuhaus, Geschäftsführer Breitbandfördergesellschaft mbH, Tochtergesellschaft Landkreis Friesland und Wilfried Konnemann vom Breitbandzentrum Niedersachsen-Bremen zum Spaten.

„Die flächendeckende leistungsfähige und zukunftssichere Breitbandinfrastruktur gehört für die Bürgerinnen und Bürger heute zur notwendigen Daseinsvorsorge und ist für den ländlichen Raum die Chance, Distanzen abzubauen. Private Haushalte sind zunehmend auf hochwertige Anschlüsse angewiesen und auch für die Wirtschaft ist die Breitbandtechnologie mittlerweile ein unverzichtbarer Standortfaktor“ so Landrat Sven Ambrosy.

Vom aktuellen Ausbau werden rund 2.700 Adressen im Landkreis Friesland profitieren können. Im sogenannten Betreibermodell baut der Landkreis die passive Infrastruktur des Netzes aus, welche von der EWE gepachtet und mit aktiver Technik bestückt wird. Die Kosten für den Ausbau belaufen sich auf rund 20 Millionen Euro. Abzüglich der Fördermittel von Bund und Land verbleibt für den Landkreis Friesland ein Eigenanteil von rund 3,7 Millionen Euro. 

„Wir starten heute eine der größten Infrastrukturmaßnahmen in unserem Landkreis! Und die Planungen gehen weiter: Wir werden uns bemühen, alle Gewerbegebiete Frieslands an Hochleistungsbreitband anzubinden und wir wollen auch die möglichst flächendeckende Beseitigung der sogenannten grauen Flecken erreichen“, erläutert Landrat Sven Ambrosy die weiteren Ziele des Landkreises Friesland.

„Wir freuen uns, dass im Landkreis Friesland die Bagger rollen. Der Landkreis geht einen wichtigen Schritt in Richtung Zukunft und kann so seinen Bürgern moderne digitale Infrastrukturen bieten“, fasst Wilfried Konnemann vom Breitbandzentrum Niedersachsen-Bremen, die Bedeutung des Spatenstiches zusammen.